Häufig gestellte Fragen an EnterTechnik


Kann ich mir die Unternehmen selbst aussuchen?

Alle Teilnehmerinnen geben zu Beginn des Technischen Jahres an, zu welchen Unternehmen sie gerne möchten. Die Koordinierungsstelle bei LIFE e.V. führt das Matching von Teilnehmerinnen und Unternehmen durch und ist bemüht, sowohl Vorstellungen der Teilnehmerinnen als auch der Unternehmen gerecht zu werden. Diese Wünsche können nicht immer berücksichtigt werden. Es kann also sein, dass du auch ein Praktikum absolvierst, für das du dich anfangs gar nicht interessiert hast. Das muss aber nichts Schlechtes bedeuten. Manchmal entpuppt sich das Praktikum beim Wunschunternehmen doch nicht als zielführend und manchmal kann auch ein unbekanntes Unternehmen überraschen.

Welche Ausbildungen / Dualen Studienplätze bieten die Unternehmen an?

Auf unserer Unternehmensseite bekommt du eine gute Übersicht über die Angebote unserer Partnerunternehmen.

Ist das Technische Jahr ein anerkanntes Freiwilligenjahr?

Nein, rechtlich gesehen handelt es sich nicht um ein Freiwilligenjahr. Als freiwilliges, berufsvorbereitendes Praktikum mit sehr guten Chancen, im Anschluss direkt in die duale Ausbildung oder ein duales Studium einzusteigen ist es eine ideale Alternative. Dennoch ist unser Konzept an das der Freiwilligendienste angelehnt. So finden z.B. regelmäßig begleitende Seminare statt. Als Praktikantin in der Berufsorientierungsphase hast du in Bezug auf das Kindergeld außerdem einen ähnlichen Status wie Freiwilligendienstleistende.

Wie viel Urlaub habe ich?

Alle Teilnehmerinnen haben insgesamt 24 Tage Urlaub, die sich gleichmäßig auf die vier Praktika verteilen. Die Urlaubstage sind teils festgelegt und können teils in Absprache mit den Unternehmen frei gewählt werden.


Bekomme ich während des Technischen Jahres Kindergeld?

Da das Technische Jahr der Berufsorientierung dient, erhältst du in der Regel auch Kindergeld, sofern du grundsätzlich Anspruch darauf hast.

Wie bin ich während des Technischen Jahres krankenversichert?

Bis zum 25. Lebensjahr kannst du dich über die Familienversicherung kostenfrei versichern, soweit du dich auf eine Berufsausbildung vorbereitest. Bist du privat versichert, wird jegliches Einkommen angerechnet – also auch das Praktikumsentgeld, das bei EnterTechnik gezahlt wird.

Was passiert, wenn ich krank werde?

Solltest du an einem Praktikumstag krank sein, musst du unverzüglich deine Praktikumsstelle informieren. Ab wann eine Krankschreibung notwendig ist, regelt jedes Unternehmen individuell.

Kann ich auch nur ein einzelnes Praktikum machen?

Nein, unser Programm sowie die Kooperationen mit den Unternehmen sind für ein Jahr konzipiert. Wir vergeben die Plätze daher nur an Frauen, die das ganze Technische Jahr absolvieren möchten.