Projekt & Ziele:

  • Junge Frauen, nach dem Abitur oder mittleren Schulabschluss, lernen während eines Jahres in einem Rotationsverfahren mehrere Unternehmen und damit eine Vielfalt technischer Berufsfelder praktisch kennen; sie absolvieren dabei Praktika á drei Monate in vier Unternehmen und erhalten dabei eine Vergütung von ca. 300 Euro pro Monat.
  • Die Teilnehmerinnen werden gezielt auf eine duale Ausbildung oder ein duales Studium im MINT-Bereich vorbereitet.
  • Die Kooperationspartner gewinnen weibliche Nachwuchskräfte für ihr Unternehmen.
  • Beide Seiten lernen sich vor einer langfristigen Zusammenarbeit kennen, was möglichen späteren Abbrüchen entgegenwirkt.
  • LIFE e.V. koordiniert das Projekt, begleitet die Teilnehmerinnen, bildet sie fort und ist kontinuierlicher Ansprechpartner für die Unternehmen.

Historie & Highlights:

  • vor offiziellem Projektbeginn: Erheblicher Zuspruch der Initiative durch die Wirtschaft und Berliner Senatsverwaltung sowie breite Pressewirkung auf regionaler Ebenevor offiziellem Projektbeginn: Erheblicher Zuspruch der Initiative durch die Wirtschaft und Berliner Senatsverwaltung sowie breite Pressewirkung auf regionaler Ebene
  • Juni 2013: Dilek Kolat, die Berliner Senatorin für Arbeit, Integration und Frauen, übernimmt die Schirmherrschaft des Projekts
  • September 2013: Beginn des ersten Durchgangs EnterTechnik mit 18 Praktikantinnen und 16 Kooperationsunternehmen in der Region Berlin/Brandenburg
  • Oktober 2013: Auftaktveranstaltung mit Teilnehmerinnen, Unternehmensvertreter/innen und weiteren Gästen im DB-Tower
  • Juni 2014: EnterTechnik ist ein voller Erfolg! 80% der Teilnehmerinnen des Technischen Jahres 2013/2014 entscheiden sich für einen technischen Berufsweg.
  • Juli 2014: EnterTechnik wird als praktischer Teil der Fachhochschulreife anerkannt.
  • September 2014: Der zweite Durchgang des Technischen Jahres beginnt mit 15 Praktikantinnen und 14 Kooperationsunternehmen.
  • Dezember 2014: Fachveranstaltung in Kooperation mit der IHK Berlin; sehr positives Fazit der wissenschaftlichen Begleitevaluation
  • Januar 2015: Die Berliner Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Frauen sichert die Finanzierung des zweiten Durchgangs und beabsichtigt die Initiative in Form einer Public-Private-Partnership zu unterstützen.
  • August 2015: Für einen technischen Berufsweg entscheiden sich erneut 80% der Absolventinnen; davon gehen ein Drittel direkt in die teilnehmenden Unternehmen.
  • September 2015: Nach der Bewerbungsphase und den Auswahltagen geht EnterTechnik ins dritte Jahr mit zwei neuen Unternehmen.
  • August 2016: Abschluss des dritten Durchgangs: Die Zahlen sind weiterhin überzeugend: 77% der Teilnehmerinnen entscheiden sich für einen Weg in die Technik.
  • September 2016: Das vierte Jahr von EnterTechnik startet mit einer motivierten neuen Gruppe.
    Auftaktveranstaltung mit der Staatssekretärin für Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Frauen Barbara Loth im Ausbildungszentrum von Vattenfall.
  • Oktober 2016: Zwei ehemalige EnterTechnik Unternehmen werden wieder Kooperationspartner.

Die EnterTechnik-Fakten liegen hier als pdf bereit.